Pressefotos des Jahres

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Februar 8, 2008 14:42

Pressefotos des Jahres

5019 Fotografen aus 125 reichten über 80.000 Bilder ein, um sich um den Titel „Pressefoto des Jahres“ zu bewerben. Zum 51. Mal wurde der World Press Photo Award in Amsterdam verliehen und der große Abräumer des Jahres wurde die US-Fotoagentur Getty Images, die allein fünf Preise einheimsen konnte.

Das „Pressefoto des Jahres“ schoss aber der britische Fotograf Tim Hetherington mit seinem Bild von einem erschöpften US-Soldaten der während einer Feuerpause in Afghanistan an einer Wand lehnt. Die Jury sah in die Bild nicht die Erschöpfung eines einzelnen Soldaten, sondern die Erschöpfung einer ganzen Nation, deren Kriegstreiben in aller Welt kaum noch Zuspruch findet. Das Bild stammt vom 16. September 2007 und wurde in der Nähe des Korengal Tal aufgenommen, in welchem ein US-Hubschrauber zum Absturz gebracht wurde und es zu diesem Zeitpunkt heftige Gefechte gab.

Schon in den vergangenen Jahren wurde deutlich, dass gerade Bilder aus den Kriegsregionen Emotionen bei den Menschen hervorrufen. Hetheringtons Bild steht symbolisch für die unzähligen Fotos von den Kriegen dieser Welt, die die Not, das Elend und das Leid der dortigen Menschen ausdrücken. Im vergangenen Jahr gewann ein Bild, wo gut situierte Jugendliche in einem Cabrio durch eine von Bomben zerstöre Siedlung fahren. Hier war es dem Fotografen wichtig, die Gegensätze zu dokumentieren.

Der World Press Photo Award wird von der Non-Profit Organisation „World Press Photo“ vergeben, die sich aus zahlreichen renommierten Fotografen zusammensetzt und in den Niederlanden ansässig ist. Dabei werden Bilder in Kategorien wie „Spot News Singles“, „Sports Action Singles“ oder „People in the News Stories“ vergeben.

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Februar 8, 2008 14:42