Fünf nützliche Tipps für die Bewerbung in einem Finanzunternehmen

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Januar 2, 2014 09:14

Fünf nützliche Tipps für die Bewerbung in einem Finanzunternehmen

Die Jobsuche ist nicht immer leicht und verlangt viel Disziplin. Wer sich bewerben will, sollte immer einiges beachten, um einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen, denn die Bewerbung ist das persönliche Aushängeschild. Erst recht, wenn es sich um einen Beruf in der Finanzbranche handelt – Vertrauen und Seriosität sind hier das A und O. Ob beim Vermögensberater oder sonstigem Finanzdienstleister, hier zählt der erste Eindruck und es gilt, sich möglichst gut zu präsentieren.
5 nützliche Tipps für die Bewerbung in einem Finanzunternehmen

Schriftliche Bewerbungen als erstes persönliches Aushängeschild

Bereits bei der schriftlichen Bewerbung gibt es einiges zu beachten:
• Interessenten an einem Unternehmen sollten sich zunächst genauestens über das Unternehmen informieren. Um was handelt es sich, worum geht es, worauf kommt es an. Das bringt Sicherheit, sowohl für das Bewerbungsschreiben als auch für ein eventuelles Vorstellungsgespräch.
• Des Weiteren sollten Sie sich über mögliche freie Stellen informieren. Es ist wichtig, das Bewerbungsschreiben entweder auf eine bestimmte freie Stelle auszulegen, oder ein allgemein gültiges Bewerbungsschreiben zu formulieren.
• Ein seriöses Schreiben ebnet den Weg für ein eventuelles Vorstellungsgespräch. Hier sollten die individuellen Erfahrungen, Vorzüge und Kenntnisse besonders in Szene gesetzt werden.

Seriöser Auftritt beim Vorstellungsgespräch

Kommt es dann zu einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und zu einer persönlichen Vorstellung, ist es auch hier wichtig, dass Sie den besten ersten Eindruck hinterlassen. Seien Sie pünktlich, achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres, seien Sie vorbereitet und bringen Sie alle Unterlagen mit. Und auch während der persönlichen Vorstellung ist es wichtig, aufzuzeigen, warum Sie für die Firma oder den Betrieb ein Gewinn wären. Welche Erfahrung haben Sie im Finanzbereich, wo liegen Ihre Stärken, was macht Sie als guten Mitarbeiter aus? So schaffen Sie Vertrauen, und das ist enorm wichtig, bei jeden Bewerbungsgespräch, und erst recht, wenn es um eine Stelle als Vermögensberater oder Finanzdienstleister geht.

Vertrauen als Basis

Wer sich bei einem Finanzdienstleister wie z.B. Swiss Life Select bewerben und vorstellen möchte, sollte auf einen guten ersten Eindruck bauen und sich gut darstellen können. Vertrauen aufbauen ist hier das A und O. Ebenso wie das richtige Maß an persönlichen Stärken und Erfahrungen. Im Prinzip gilt es, dies bei allen Bewerbungen zu beachten, und so auch im Finanzdienstleistungsbereich.

Foto: Picture-Factory – Fotolia

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Januar 2, 2014 09:14