Zur Startseite

Wirtschaft

Das neues Güterrecht für Ehen in der EU

Das neues Güterrecht für Ehen in der EU

Potsdam – Wie wird im Fall der Scheidung unser eheliches Vermögen aufgeteilt? Die Suche nach einer Antwort sorgt zwischen zerstrittenen Paaren für zusätzlichen Zündstoff. Besonders, wenn wegen unterschiedlicher Nationalitäten unterschiedliches Recht angewandt werden kann. Die neue Güterrechtsverordnung der Europäischen Union

Den ganzen Beitrag lesen
Wie Finanzdienstleister Kunden locken

Wie Finanzdienstleister Kunden locken

Frankfurt – Siegel sind bewährte Methoden, mit denen Firmen Produkte besser anpreisen und teils verkaufen können. Immer wieder werben auch Unternehmen aus der Finanzbranche etwa mit dem Namen der Bafin – also der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Nicht immer halten sie

Den ganzen Beitrag lesen
Warum sich Dividenden meist auszahlen

Warum sich Dividenden meist auszahlen

Stuttgart – Einmal im Jahr rollt der Rubel. Zumindest bei Aktionären. Denn regelmäßig ab dem Frühjahr beteiligen viele Aktiengesellschaften ihre Eigentümer an den Gewinnen des Vorjahres. Aber hat man als Aktionär Anspruch auf die Dividende? Wichtige Fragen und Antworten. Was

Den ganzen Beitrag lesen
Wie man Vermögen ohne Ärger vererbt

Wie man Vermögen ohne Ärger vererbt

Berlin – Es könnte so einfach sein: Wer kein Testament aufsetzt, für den greift die gesetzliche Erbfolge. Doch das Gesetz regelt den Nachlass nicht immer so, wie es sich Erblasser vorstellen. Vier typische Irrtümer – und was wirklich stimmt: 1. Erblasser

Den ganzen Beitrag lesen
Unter diesen Umständen lohnt sich eine Garantieverlängerung

Unter diesen Umständen lohnt sich eine Garantieverlängerung

Berlin – Notebook, Fernseher oder Waschmaschine – manche Dinge kosten einfach viel Geld. Nicht selten stellen sich Käufer die Frage: Was ist, wenn das neue teure Teil kaputt geht und dann kostspielige Reparaturen anstehen? Um solche Nöte wissen auch Händler.

Den ganzen Beitrag lesen
Warum Selbstständige selbst fürs Alter vorsorgen müssen

Warum Selbstständige selbst fürs Alter vorsorgen müssen

Hamburg – Was haben selbstständige Erzieher, Lehrer oder Pflegekräfte gemeinsam? Sie sind gesetzlich verpflichtet, für das Alter vorzusorgen. Dieser Personenkreis der pflichtversicherten Selbstständigen zahlt in der Regel 18,6 Prozent ihres Einkommens in die Rentenversicherung. Bei Selbstständigen mit unsicheren oder wechselnden

Den ganzen Beitrag lesen