Sherlock Holmes lebt!

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Februar 7, 2008 07:19

Sherlock Holmes lebt!

Baker Street 221b, London.

Dort ist eine der denkwürdigsten Wohngemeinschaften der Kriminalliteratur beheimatet: Dr. Watson und Sherlock Holmes. Zwar befindet sich in dem viktorianischen Reihenhaus inzwischen eine Filiale der Fastfood-Kette McDonald’s. Die Geister der Detektive indes spuken immer noch. Ob es daran liegt, dass vor dem Haus eine Bronzestatue des berühmten Kriminalisten steht?

Wie dem auch sei: Eine Umfrage hat jüngst ergeben, dass 60 Prozent der Insulaner glauben, Sherlock Holmes und Dr. Watson habe es wirklich gegeben. Weniger sicher waren sie sich bei anderen illustren Persönlichkeiten wie Churchill, Gandhi, Richard Löwenherz oder Charles Dickens – mehrheitlich lehnten sie deren reale Existenz ab.

Klar, dass diverse Zeitungen sich nun über die nicht gerade historisch versierten Briten lustig machen. Dabei wird aber eine ganz wundervolle Fähigkeit sträflich übersehen: Die Briten, das beweist die Umfrage, haben ein vortreffliches Auge für romaneske Charaktere. Und wenn man mal darüber nachdenkt – Dickens etwa, oder Churchill, gäben prächtigen Romanstoff ab! Dass Ben Kingsley für seine Gandhi-Darstellung einen Oscar bekam, nicht zu vergessen. Und Richard Löwenherz … tja, der ist ja eigentlich schon beides: Mit einem Fuß steht er in der realen Welt, als historische Person – mit dem anderen befindet er sich auf fiktionalem Terrain, in Romanen, Liedern, Filmen, Comics, etc., etc.

Die Umfrage jedenfalls macht Hoffnung, dass nach Joanne K. Rowling in absehbarer Zeit ein neuer großer, britischer Romancier auftreten könnte – Phantasie genug haben sie allemal, die Insulaner. 😉

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Februar 7, 2008 07:19