So schützen Sie Ihre Haut vor der Kälte

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Dezember 14, 2014 12:01

So schützen Sie Ihre Haut vor der Kälte

Der Winter hat zwar auch seine guten Seiten – für die Haut ist er jedoch mit zahlreichen Strapazen verbunden. Insbesondere Kälte, Wind und trockene Heizungsluft machen ihr zu schaffen und können Hautreizungen, Rötungen und Juckreiz hervorrufen. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Haut schützen können.

Die perfekte Hautpflege im Winter

Bei Temperaturen unter acht Grad Celsius stellen die Talgdrüsen ihre Produktion ein, sodass die Haut nur unzureichend mit Feuchtigkeit versorgt wird. Insbesondere beim Übergang vom Kalten ins Warme trocknet die Haut rasch aus, da das in ihr gespeicherte Wasser verdunstet. Ähnliches gilt bei starkem Wind. In der kalten Jahreszeit benötigt die Haut also eine besonders reichhaltige Gesichtspflege, um zart und geschmeidig zu bleiben. Empfehlenswert sind natürliche Öle, da diese den natürlichen Lipiden in der Haut sehr ähnlich sind. Dazu gehören unter anderem Olivenöl, Arganöl oder Nachtkerzensamenöl. Auch die Wirkstoffe Linolsäure und Sheabutter haben einen schützenden Effekt auf die Haut. Gereinigt wird die Haut am besten mit einer milden Waschlotion. Anschließend das Eincremen nicht vergessen! Von Peelings und alkoholhaltigen Gesichtswassern ist im Winter hingegen abzuraten, da sie das Risiko für Hautreizungen erhöhen.

Der Haut mit Masken und Bädern etwas Gutes tun

Eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske ist eine Wohltat für strapazierte Winterhaut und sollte daher ein- bis zweimal wöchentlich angewandt werden. Da nicht nur das Gesicht, sondern auch der Rest des Körpers unter Kälte, Wind und trockener Heizungsluft leidet, ist auch ein regelmäßiges Vollbad empfehlenswert. Benutzen Sie dazu einen rückfettenden Badezusatz, der die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt und sie fit für den Winteralltag macht. Auch die Lippenpflege darf im Winter nicht vernachlässigt werden, denn die Lippen haben keine Talgdrüsen, sodass sie schnell spröde und rissig werden. Zur Lippenpflege eignet sich zum Beispiel ein Lippenpflegestift von Labello. An sonnigen Tagen sollte dieser über einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor verfügen.

Die Hautbarriere stärken

Eine intensive Hautpflege ist in der kalten Jahreszeit besonders wichtig. Mit milden Waschlotionen, reichhaltigen Feuchtigkeitscremes und gelegentlichen Masken und Bädern wird die natürliche Hautbarriere gestärkt, sodass Kälte, Wind und Trockenheit ihr nichts anhaben können.

Foto: ThinkStock, iStock, AntonioGuillem

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Dezember 14, 2014 12:01