Invasion in Deutschland: Die Ratten kommen

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Mai 9, 2008 10:06

Runde Nase, große Augen, weiches Fell, kleiner Schwanz. So süß war Ratatouille. Und so süß sind auch die Hausratten. Ansonsten gehören die Ratten nicht zu den beliebten Nagetieren. Insbesondere die Wanderraten sind in Deutschland heimisch, denen die Menschen mit einer großen Abscheu begegnen. Denn sie kommen aus der Kanalisation, ernähren sich von Speiseresten und nisten sich in die Lebensräume der Menschen ein. Sie sind nicht wählerisch und können überall sein, in Wohnungen, Bahnhöfen, Supermärkten, Restaurants, Bäckereien. Und Deutschland sieht sich einem zunehmenden Rattenbefall entgegen.

Dabei besteht die Gefahr darin, dass die Wanderratten gefährliche Infektionen bei den Menschen auslösen können. Denn sie sind den Tieren zuzuordnen, die Krankheiten auf den Menschen übertragen. Insbesondere die bekannten Infektionen mit Pest, Leptospiren oder Hantaviren können von den Ratten übertragen werden. Weitere Informationen zu diesen Infektionen und deren Verläufe sind der Welt zu entnehmen.

Auch wenn in Deutschland eine Invasion der Ratten noch nicht befürchtet werden muss, so sind präventive Maßnahmen unausweichlich. Denn Ratten sind fruchtbare Nagetiere, die sich schnell verbreiten. Und eine steigende Population an Ratten erhöht die Gefahr der ansteckenden Krankheiten. Daher sollte das Problem mit den Ratten an Ernsthaftigkeit gewinnen. Ansonsten muss Deutschland mit ähnlichen Missständen wie in Paris rechnen. Denn hier stellen die Ratten die zweite Bevölkerung neben dem Menschen dar.

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Mai 9, 2008 10:06