Dynamisches Sitzen – So bleiben Sie fit im Job

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Februar 3, 2015 07:25

Dynamisches Sitzen – So bleiben Sie fit im Job

Eine starre Sitzhaltung am Computer-Arbeitsplatz führt schnell zu chronischen Nackenverspannungen und Rückenbeschwerden. Aus diesem Grund stellen die Berufsgenossenschaften inzwischen sehr hohe und sehr konkrete ergonomische Anforderungen an die Bürostühle. Dynamisches Sitzen trägt weiterhin dazu bei, im Büro fit und gesund zu bleiben. Lesen Sie dazu mehr.

Richtiges Sitzen in unterschiedlichen Positionen entlastet den Rücken

Zunächst einmal muss Ihr Bürodrehstuhl den ergonomischen Anforderungen entsprechen und wechselnde Sitzpositionen zulassen. Prüfen Sie Ihren Stuhl auf folgende Eigenschaften:

  • Ist die Sitzfläche in der Höhe verstellbar und abgerundet?
  • Ist die Sitzfläche hinten höher als vorn?
  • Lässt sich die Rückenlehne in der Höhe verstellen und passt sie sich Ihren Bewegungen nach vorne und hinten dynamisch an?
  • Können Sie den Anpressdruck der Rückenlehne problemlos einstellen?
  • Besitzt die Rückenlehne in Höhe der Lenden einen sogenannten Lendenbausch, um die Wirbelsäule abzustützen?

Konnten Sie diese Punkte alle mit Ja beantworten? Sehr gut. Weiter geht’s!

  • Setzen Sie sich und nutzen Sie dabei die gesamte Sitzfläche.
  • Stellen Sie die Sitzhöhe ein und achten Sie darauf, dass Ihre Ellbogen einen rechten Winkel bilden und die Schultern entspannt sind.
  • Ihre Füße berühren vollständig den Fußboden. Nutzen Sie ggf. eine Fußstütze.
  • Achten Sie auf ausreichende Beinfreiheit.

Höhenverstellbare Arbeitstische und dynamisches Sitzen

Sollte Ihr Schreibtisch in der Höhe nicht verstellbar sein, muss diese exakt 720 Millimeter betragen. Außerdem muss er Ihnen ausreichend Beinfreiheit ermöglichen.
Ein höhenverstellbarer Arbeitstisch sorgt für mehr Bewegung am Arbeitsplatz, da Sie problemlos zwischen sitzender und stehender Tätigkeit wechseln können und so Ihren Rücken entlasten.
Achten Sie außerdem auf häufig wechselnde Sitzpositionen. Vermeiden Sie starres Sitzen und wechseln Sie zwischen aufrechter, vorderer und hinterer Haltung. Die unterschiedlichen Belastungen sorgen für eine bessere Entlastung der Bandscheiben und reduzieren Muskelbeschwerden.

Bessere Gesundheit durch mehr Bewegung am Arbeitsplatz

Höhenverstellbare Arbeitstische und ein häufiger Wechsel der Sitzhaltung auf ergonomischen Bürostühlen wie von http://www.joma.ch/ fördern die Durchblutung der Rückenmuskulatur, stützen die Wirbelsäule und sorgen für eine spürbare Entlastung der Bandscheiben. Damit steigt nicht nur die Freude an der Arbeit, sondern auch Ihre Leistung.

Foto-Credit: Thinkstock, Stockbyte, George Doyle

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter Februar 3, 2015 07:25