Die Karstadt Rettung

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter September 8, 2010 17:01

Die Karstadt Rettung zog sich über ein Jahr hin. Der Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg hat jedoch gute Arbeit geleistet und mit Nicolas Berggruen den perfekten Investor gefunden.

Nach über einem Jahr ist Deutschlands größte Warenhauskette Karstadt gerettet. Der Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg hat einen guten Job gemacht und wird sicherlich mit seiner Tat in die deutsche Wirtschaftsgeschichte eingehen.

Durch den neuen Investor und Eigentümer Nicolas Berggruen sind 25.000 Arbeitsplätze in Deutschland gesichert. Denn das Amtsgericht Essen stimmte letzten Freitag dem Insolvenzplan zu und auch die Gläubiger, wie die Vermietergruppe Highstreet unterschrieben die letzten Dokumente, die für die Aufhebung der Insolvenz nötig waren. Die Vermieter verzichten auf einige Millionen Euro, da der Deutsch-Amerikaner Berggruen die Mieten für zu hoch hält. Die Gläubiger stimmten den Mietkürzungen zu.

Bergruen bedankt sich vor allem bei der Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen und beim Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg für die gute Zusammenarbeit und die einigermaßen reibungslosen Verhandlungen.

Nach der Rettung von Karstadt kündigte Nicolas Berggruen eine umfassende Veränderung der Kaufhauskette an. Berggruen möchte einen Einkauf bei Karstadt zum Erlebnis werden lassen. Dazu müssen die Häuser modernisiert werden.

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter September 8, 2010 17:01