Deutscher Satellit überwacht die ganze Welt: Spionage und Aufklärung

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter September 1, 2008 10:09

Die Aufklärung in Deutschland ist moderner ausgestattet als gemeinhin angenommen. So hat, wie der Spiegel berichtet, auch Deutschland Aufklärungssatelliten.

In einer Überwachungsstation hören die deutschen Soldaten im rheinischen Gelsdorf unter anderem Funksprüche aus Georgien ab. Dies ist natürlich nicht die einzige Abhöranlage. Die „Fernmelder“ arbeiten nicht nur in Bunkern, auch in mobilen Stationen hören sie militärische, aber auch Zivile und Funk ab. Seien es die Taliban, die Situation in Krisengebieten oder der Internetverkehr. Darüber hinaus verfügt die Aufklärung der Bundeswehr über Flugzeuge, die zu Lauschangriffen über bestimmte Gebiete fliegen. Bilder bekommen, und das zu jeder Tageszeit und bei jeder Wetterlage. Der Satellit macht es möglich.
Dieser künstliche Himmelstrabant, der auch die russischen Bewegungen beobachtet, wurde 2002 auf dem russischen Weltraumbahnhof Plessezk in eine Erdumlaufbahn gebracht. Erst ein halbes Jahr vorher wurde die KSA (Kommando Strategische Aufklärung) gegründet und ist dem Militär zugeordnet.
Der Beweggrund für diesen Satelliten war der Balkankrieg 1998-1999, in welchem die deutschen Truppen von den NATO – Partner nur gefilterte Informationen bekamen.

Der Kurzreporter
von Der Kurzreporter September 1, 2008 10:09